Musikalische Früherziehung


Tänze, Bewegungen und gemeinsames Singen, Pantomime, Rhytmik und Klanggeschichten fördern Phantasie und Kreativität der Kinder. Neben dem Spielen von Perkussions-Instrumenten lernen die Kinder unterschiedlich „große“ Instrumente kennen, wodurch die kindgerechte Vermittlung von musikalischen Elementen und Grundbegriffen ermöglicht wird.

Die musikalische Früherziehung ist eine ganzheitliche Förderung des Kindes durch Musik und musikalische Inhalte. Der eigene Körper wird als Musikinstrument erfahren - durch Stimme, Sprache, Gesang und verschiedenste Geräusche. Das Gehör wird sensibilisiert durch das bewusste Wahrnehmen, Erzeugen und Unterscheiden von Klängen, Geräuschen und Tönen.

Altersgruppe: ab 4 Jahre
Kursdauer: 10 Monate